design element Design Element
design element Design Element

Wie sich regionale Unternehmen für Fachkräfte „schick“ machen können

Neue attraktive Förderprogramme zur Digitalisierung und beim Aufsteiger-BAföG / Weiterbildungsbedarf steigt wieder

Brunsbüttel/Itzehoe/Heide/Meldorf, 14.09.2020 – Die Corona-Krise hat auch bei der Beratung von Unternehmen und im Bereich Weiterbildung ihre Spuren hinterlassen. Doch nach dem Ende des Lockdowns ist das Thema „Fachkräftemangel“ wieder verstärkt in den Mittelpunkt der regionalen Wirtschaft gerückt. Während einige Branchen über Kurzarbeit und Auftragsrückgänge klagen, suchen manche Branchen händeringend nach Auszubildenden und gut ausgebildeten Arbeitskräften. Auf der anderen Seite wächst bei Mitarbeitern der Bedarf an Weiterbildungsmaßnahmen, besonders dann, wenn die Präsenzveranstaltungen verschoben werden mussten.

„Wir unterstützen Unternehmen in Dithmarschen und Steinburg dabei, sich so aufzustellen, dass sie für potenzielle neue Mitarbeiter attraktiv sind und zudem die vorhandenen Arbeitskräfte stärker an sich binden“, fasst Martina Hummel-Manzau, Geschäftsführerin der egeb: Wirtschaftsförderung das Angebot zusammen. Die Beratung erfolge dabei telefonisch, per Online-Meeting oder auch persönlich vor Ort.

Die egeb setzt dabei verstärkt auf Spezialisierung, und zwar über die Kreisgrenzen hinweg. Während Jürgen Hansen überwiegend die Menschen berät, die zum Beispiel über eine Weiterbildung ihre beruflichen Chancen verbessern wollen, ist Birte Sökefeld Ansprechpartnerin für Unternehmen, die sich mit den Veränderungen der Arbeitswelt auseinandersetzen und dabei Antworten auf Fragen zu Personalführung, Arbeitsorganisation/ Digitalisierung und Personalentwicklung suchen. In beiden Fällen gibt es kostenfreie Beratungsangebote und jeweils eine eigene Förderkulisse, die in diesem Herbst noch einmal durch zusätzliche Programme verbessert wurde.

Im Bereich der persönlichen Weiterbildung betrifft das vor allem das neu aufgestellte Aufstiegs-BAföG. „Seit August fördert der Bund nicht nur die Kosten für die qualifizierte Weiterbildung, sondern zahlt auch einen Vollzuschuss zum Lebensunterhalt, wenn in dieser Zeit zum Beispiel der Arbeitslohn wegfällt“, berichtet Jürgen Hansen. Mittlerweile steigt das Interesse an Fördermöglichkeiten wieder deutlich an. Insbesondere das Aufstiegs-BAföG, der „Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein“ und die „Bildungsprämie“ werden hier nachgefragt. Während einige Arbeitnehmer/innen die Kurzarbeit nutzen wollen, um sich fortzubilden, gibt es wiederum andere, die in der Elternzeit nach neuer Orientierung suchen.

Unterdessen wächst bei den kleinen und mittelständischen Unternehmen in Dithmarschen und Steinburg der Bedarf, sich organisatorisch weiterzuentwickeln, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen oder sich neu zu positionieren. Strukturen, die die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen, gewinnen zunehmend an Relevanz und unterstützen das „Finden und Binden“ der Leistungsträger. „Es gibt eine Vielzahl an Maßnahmen, die das Betriebsklima verbessern und die Mitarbeitermotivation erhöhen. Wenn zum Beispiel ein Auszubildender sein handschriftliches Berichtsheft nicht gerne pflegt, kann eine digitale Variante für sein Smartphone helfen. Dies entspricht vielmehr der bevorzugten Mediennutzung der jungen Generationen und spart dem Betrieb zusätzlich Zeit und Geld“, erläutert Birte Sökefeld. Sie verweist zudem auf das neue Bundesprogramm „Digital jetzt“, das nicht nur die Anschaffung von Hard- und Software bezuschusst, sondern auch relevante Personalentwicklungsmaßnahmen. Im Rahmen der Förderung können kleinere Unternehmen auch kooperieren und gemeinsam nach einer entsprechenden Branchenlösung suchen.

Kontakt:

Weiterbildungsberatung in den Kreisen Dithmarschen und Steinburg

Jürgen Hansen, Viktoriastraße 17, 25524 Itzehoe, Tel.: +49 (0)4821/403028-4, E-Mail: hansen@egeb.de.

Fachkräfteberatung in den Kreisen Dithmarschen und Steinburg

Birte Sökefeld, Elbehafen, 25541 Brunsbüttel, Tel.: +49 (0)4852/ 8384-23, E-Mail: soekefeld@egeb.de.

Design Element Design Element Design Element
Karte
Ort
Standort Büsum

Hafentörn 3
25761 Büsum

Tel.: +49 4834 96500-0
Fax: +49 4834 96500-50
E-Mail: info(at)maricube.de

Ort
Standort Meldorf

Marschstraße 30a
25704 Meldorf

Tel.: +49 4832 996-0
Fax: +49 4832 996-109
E-Mail: info(at)cat-meldorf.de

Ort
Standort Itzehoe

Viktoriastraße 17
25524 Itzehoe

Tel.: +49 4821 4030-280
Fax: +49 4821 4030-289
E-Mail: steinburg(at)egeb.de

Ort
Standort Brunsbüttel

Elbehafen 1
25541 Brunsbüttel

Tel.: +49 4852 8384-0
Fax: +49 4852 8384-30
E-Mail: info(at)egeb.de

Ort
Standort Heide

Große Westerstraße 8
25746 Heide

Tel.: +49 481 683769-0