design element Design Element
design element Design Element

Verstellbare Schiffsschrauben aus Blomesche Wildnis für Schiffe auf den Weltmeeren

Blomesche Wildnis, 20.02.2020 – In der Blomeschen Wildnis bei Glückstadt entstehen innovative Propellersysteme, die in Schiffen auf allen Weltmeeren eingebaut werden. Besonders erfolgreich ist dabei eine Eigenentwicklung der Otto Piening GmbH. Der „Piening Controllable Propeller“ (PCP) ist eine Schiffsschraube, deren vier beziehungsweise fünf Flügel von der Schiffsbrücke aus verstellt werden können. Somit lassen sich Schiffe ohne Drosselung des Motors besser manövrieren und auch rückwärtsfahren. „Die Systeme, die wir hier im Kreis Steinburg selbst entwickelt und produziert haben, kommen in der Regel in Spezialschiffen zum Einsatz. Das sind unter anderem Schiffe der Bundespolizei der indischen Küstenwache oder auch in Eisbrechern“, erläuterte Geschäftsführer und Inhaber Matthias Pein bei einer Exkursion der egeb: Wirtschaftsförderung zu dem erfolgreichen mittelständischen Unternehmen.

Neu auf dem Markt ist auch ein spezielles, extrem umweltfreundliches Wasserhydrauliksystem, das die herkömmliche Ölhydraulik ersetzt. Damit kann kein Öl mehr austreten und muss auch nicht nach einer gewissen Laufzeit ausgetauscht und als Sondermüll entsorgt werden. Insofern können pro Schiff einige hundert Liter Hydrauliköl eingespart werden. Für diese Innovation, die mittlerweile bereits in einigen Schiffen eingesetzt wird, erhielt das Familienunternehmen den Umweltpreis der Deutschen Wirtschaft. Neben dem Neubau von Schiffsschrauben und dazu passenden Systemen erhält die Otto Piening GmbH regelmäßig Reparaturaufträge. „Unsere Kunden wissen, dass wir nur Qualitätsarbeit abliefern. Das macht sich letztendlich bei den Schiffen und der Laufzeit der Propeller bezahlt“, berichtete Matthias Pein.

Gegründet wurde das Traditionsunternehmen vor 90 Jahren in Glückstadt vom Namensgeber Otto Piening, der noch bis 1981 das Ruder in der Hand behielt und in fünf Jahrzehnten einen in der Branche geachteten Betrieb aufbaute. 1971 erfolgte der Umzug nach Blomesche Wildnis, dem heutigen Sitz des Unternehmens. Auf einen Neffen des Firmengründers, Horst Piening-Koehler, der einige Jahre die Geschäfte führte, folgte 1989 dessen Neffe Matthias Pein, der seitdem als geschäftsführender Inhaber die Geschicke der Otto Piening GmbH leitet.

In seine Zeit fällt auch die stetige Spezialisierung, um sich gegen den fernöstlichen Massenmarkt behaupten zu können. „Mit speziellen Kenntnissen, einem Wissensvorsprung und der Bereitschaft, auch Einzelstücke anzufertigen, können wir uns von den Mitbewerbern in Asien absetzen“, erklärt Matthias Pein.  Doch der Konkurrenzdruck auf dem Weltmarkt ist groß.  Das Steinburger Unternehmen setzt daher auf in Westeuropa gefertigte Teilstücke und vor allem auf ausgefeilte Qualität.  Außerdem: Jeder auf Hochglanz polierte Propeller und jede Wellenanlage, die die Kraft vom Motor zur Schiffsschraube transportiert, durchlaufen ausgeklügelte Tests, bevor sie an den Kunden weitergegeben werden.

Vor dem Vortrag und einem Rundgang durch die Fertigungshallen hatte Christian Holst von der egeb: Wirtschaftsförderung auf die Bedeutung des Betriebs für die Region als Arbeitgeber hingewiesen und das Unternehmen in die Kategorie „Hidden Champions“ eingeordnet.

Design Element Design Element Design Element
Karte
Ort
Standort Büsum

Hafentörn 3
25761 Büsum

Tel.: +49 4834 96500-0
Fax: +49 4834 96500-50
E-Mail: info(at)maricube.de

Ort
Standort Meldorf

Marschstraße 30a
25704 Meldorf

Tel.: +49 4832 996-0
Fax: +49 4832 996-109
E-Mail: info(at)cat-meldorf.de

Ort
Standort Itzehoe

Viktoriastraße 17
25524 Itzehoe

Tel.: +49 4821 4030-280
Fax: +49 4821 4030-289
E-Mail: steinburg(at)egeb.de

Ort
Standort Brunsbüttel

Elbehafen 1
25541 Brunsbüttel

Tel.: +49 4852 8384-0
Fax: +49 4852 8384-30
E-Mail: info(at)egeb.de

Ort
Standort Heide

Große Westerstraße 8
25746 Heide

Tel.: +49 481 683769-0