design element Design Element
design element Design Element

Logistik 4.0 – „Kollege Computer“ fährt immer mit

Forum der egeb: Wirtschaftsförderung bei Anhalt Logistics in Rehm-Flehde-Bargen

Rehm-Flehde-Bargen, 06.11.2019 – In den gläsernen Büroräumen ist kaum noch Papier zu finden. Dafür gibt es an jedem Arbeitsplatz zwei Monitore. Und auch die Fahrer der Anhalt Logistics sind mit Tablett-PC’s ausgestattet. Wo auch immer sich ein Mitarbeiter des mittelständischen Unternehmens während der Dienstzeit befindet, „Kollege Computer“ ist immer dabei. „Wir setzen seit zwei Jahren konsequent auf Digitalisierung und haben erst vor kurzem die letzten Lücken auf dem Weg zu einem papierlosen Büro geschlossen“, berichtete Geschäftsführer Christian Cornelius beim jüngsten Logistikforum der egeb: Wirtschaftsförderung in Rehm-Flehde-Bargen.

Anhalt Logistics hat sich im Laufe seiner 50-jährigen Geschichte auf den Transport von Flüssigkeiten spezialisiert, darunter Chemikalien, Lebensmittel oder auch AdBlue, den Zusatzstoff für Diesel. Neben der Zentrale im Norden Dithmarschens gibt es vier weitere Standorte in Hamburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Den größten Anteil an der 530 Mitglieder starken Belegschaft machen die 370 Fahrer aus, die teilweise auch aus dem benachbarten Ausland rekrutiert werden. Zum Team gehören auch 21 Auszubildende in verschiedenen Lehrberufen.

Um die 250 LKW firmeneigenen LKW und 450 Container auf Europas Straßen und Schienen optimal auszulasten, setzt das Unternehmen auf modernste Technologien. So ist zum Beispiel die Auftragsverarbeitung in den vergangenen Monaten komplett digitalisiert worden. „Der digitale Informationsfluss ist mittlerweile so optimiert worden, dass er nicht abreißen kann. Jeder Mitarbeiter kann zu jeder Zeit einsehen, welchen Status die Fracht hat. Außerdem werden Listen dargestellt, welche Aufgaben im Zusammenhang mit dem Produkt noch abzuarbeiten sind“, erklärte Christian Cornelius, der im Unternehmen unter anderem für die EDV und die optimale Umsetzung der täglich anfallenden 5000 Prozess-Schritte verantwortlich ist. Auch in der Buchhaltung werden mittlerweile neue Wege beschritten. Ein Programm kann als PDF-Dateien angehängte Rechnungen weitestgehend auslesen, prüfen und vorkontieren. Das spart Zeit, die den Mitarbeitern jetzt für die Lösung von individuellen Sachlagen zur Verfügung steht.

Einfach war der Weg in die „Logistik 4.0“ nicht. Die Geschäftsführung musste einiges an Geld in die Hand nehmen und auch relativ viel Zeit opfern, um die Installation der Software und die individuellen Anpassungen vornehmen zu lassen. Hinzu kamen umfangreiche Mitarbeiterschulungen und eine stetige Optimierung der Prozesse. Dennoch sieht Christian Cornelius keine Alternative. „Über die Digitalisierung binden wir das Know-how in der Firma und können mithilfe der Daten nicht nur unsere Potenziale ausschöpfen, sondern auch neue Geschäftsmodelle entwickeln“, erläuterte der Geschäftsführer. Auch würden die Mitarbeiter bei den Routineaufgaben entlastet und könnten so kreativ und motiviert an der Stärkung des Unternehmens „von innen heraus“ arbeiten.

Zuvor hatte egeb-Logistikexperte Roy Kühnast in das Thema des Abends eingeführt und auf die Bedeutung der Digitalisierung für die gesamte Branche hingewiesen. Das zeige auch die sehr gute Beteiligung; immerhin seien alle Plätze im Vortragsraum des Unternehmens besetzt.

Design Element Design Element Design Element
Karte
Ort
Standort Büsum

Hafentörn 3
25761 Büsum

Tel.: +49 4834 96500-0
Fax: +49 4834 96500-50
E-Mail: info(at)maricube.de

Ort
Standort Meldorf

Marschstraße 30a
25704 Meldorf

Tel.: +49 4832 996-0
Fax: +49 4832 996-109
E-Mail: info(at)cat-meldorf.de

Ort
Standort Itzehoe

Viktoriastraße 17
25524 Itzehoe

Tel.: +49 4821 4030-280
Fax: +49 4821 4030-289
E-Mail: steinburg(at)egeb.de

Ort
Standort Brunsbüttel

Elbehafen 1
25541 Brunsbüttel

Tel.: +49 4852 8384-0
Fax: +49 4852 8384-30
E-Mail: info(at)egeb.de

Ort
Standort Heide

Große Westerstraße 8
25746 Heide

Tel.: +49 481 630-19