design element Design Element
design element Design Element

Fahrsicherheitstraining: Auch bei Regen, Schnee und Eis das eigene Fahrzeug beherrschen

Hohenlockstedt, 09.12.2019 – Die Verkehrsinstitut Nord GmbH (VIN) will ihre Anlagen im Gewerbepark Hungriger Wolf erweitern und das Angebot ausbauen. „Wir planen einen kompletten Rundkurs, um bei unseren Fahrsicherheitstrainings ein großes Spektrum an Übungen abzudecken. Außerdem werden wir künftig in den Bereich Elektromobilität investieren“, berichtet Geschäftsführer Horst Doering anlässlich eines Besuchs von Steinburgs Landrat Torsten Wendt sowie von Martina Hummel-Manzau und Christian Holst von der egeb: Wirtschaftsförderung auf dem Gelände in Hohenlockstedt.

Das 2002 gegründete Unternehmen hat seinen Firmensitz auf dem ehemaligen Fliegerhorst und nutzt heute ein vom Flugplatz abgetrenntes Sondergebiet für das Verkehrstraining. Die VIN verfügt bereits heute über Hallen, Straßen und Wege, die für das Verkehrssicherheitstraining genutzt werden. Dazu gehören auch Flächen, auf denen das Fahren und das Bremsen auf Eis und Schnee simuliert werden können. Ein Offroad-Parcours mit Hügeln, Schräg- und Wasserdurchfahrten werden für spezielle Fahrübungen mit Geländefahrzeugen und Motorrädern genutzt. Insgesamt besitzt die VIN etwa 30 Hektar Land.  Davon wirr ungefähr die Hälfte davon als Trainingsgelände genutzt; die andere Hälfte wird dem Naturschutz als Schutzgebiete für Flora und Fauna zur Verfügung gestellt.

Landrat Wendt zeigte sich sehr interessiert am Konzept des regionalen Unternehmens, das nicht nur Busunternehmen, Logistikbetriebe, Rettungsdienste und Verbände zu seinen Kunden zählt, sondern auch namhafte Autohersteller, Vereine und Privatpersonen, die sich in der „Fahrwelt Hungriger Wolf“ schulen lassen möchten. „Das ist eine sinnvolle Weiterentwicklung der Bundeswehrliegenschaft und Teil eines vielfältigen Nutzungskonzeptes“, sagte Torsten Wendt bei einer Rundfahrt übers Gelände.

Die Zukunft des Betriebes ist bereits für eine weitere Generation gesichert: In diesem Jahr ist Vinja Doering, die Tochter des Firmengründers als Mit-Geschäftsführerin in das Unternehmen eingetreten. Die Absolventin der Fachhochschule Westküste hat mittlerweile eine Ausbildung als Fahrtrainerin abgeschlossen und ist zudem für das Marketing der VIN GmbH zuständig. „Alle Fahrer sollten ein spezielles Training absolviert haben. In einem Fahrsicherheitstraining lernt der Teilnehmer sein Fahrzeug mit den vorhandenen Assistenzsystemen kennen und gewinnt dabei eine realistische Selbsteinschätzung über seine Fahrfähigkeiten. Die Teilnehmer werden so auf Gefahren und Risiken im Straßenverkehr eingestellt, dass sie diese rechtzeitig erkennen und in der Lage sind entsprechend zu reagieren“, erläutert die Juniorchefin.

Im kommenden Jahr will sich das Verkehrsinstitut Nord verstärkt der Elektromobilität zuwenden. Dabei sollen die Besonderheiten, die das Fahren mit dem E-Auto mit sich bringen, herausgearbeitet und als eigenständige Trainingseinheiten angeboten werden. Das Angebot beinhaltet dabei auch den Umgang mit speziellen Situationen und soll die Unsicherheiten oder Ängste gegenüber den „Stromern“ nehmen.

Hinweis: Falls Sie Fotos, insbesondere vom Fahrsicherheitstraining, benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit Vinja Doering auf: v.doering(at)vin-nord.de

Design Element Design Element Design Element
Karte
Ort
Standort Büsum

Hafentörn 3
25761 Büsum

Tel.: +49 4834 96500-0
Fax: +49 4834 96500-50
E-Mail: info(at)maricube.de

Ort
Standort Meldorf

Marschstraße 30a
25704 Meldorf

Tel.: +49 4832 996-0
Fax: +49 4832 996-109
E-Mail: info(at)cat-meldorf.de

Ort
Standort Itzehoe

Viktoriastraße 17
25524 Itzehoe

Tel.: +49 4821 4030-280
Fax: +49 4821 4030-289
E-Mail: steinburg(at)egeb.de

Ort
Standort Brunsbüttel

Elbehafen 1
25541 Brunsbüttel

Tel.: +49 4852 8384-0
Fax: +49 4852 8384-30
E-Mail: info(at)egeb.de

Ort
Standort Heide

Große Westerstraße 8
25746 Heide

Tel.: +49 481 630-19