31.01.19

Fachkräfte gewinnen – Personal halten

Kategorie: Nachrichten, Archiv

Die Unternehmensberater Dr. Kirsten Jensen-Dämmrich und Ulf Schilke erläuterten ihre Vorgehensweisen, um Betriebe und Organisationen auch im Bereich Personalentwicklung wieder in die Erfolgsspur zu bringen. (Fotos: Kienitz/egeb)

Forum der egeb: Wirtschaftsförderung über „moderne Personalpolitik“

Itzehoe, 31.01.2019 – Vorbei sind die Zeiten, in denen einige Euro mehr in der Gehaltsabrechnung und ein aufmunternder Klaps auf die Schulter ausreichte, um gutes Personal an das Unternehmen zu binden. In einem Markt, in dem Fachkräfte mehr denn je umworben werden, müssen die Betriebe neue Strategien entwickeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Das wurde beim jüngsten Forum der egeb: Wirtschaftsförderung in der Akademie des Klinikums Itzehoe deutlich. „Viele Unternehmen können noch zusätzlich Potenzial durch die Verknüpfung von Organisations- und Personalentwicklung freisetzen“, wusste Dr. Kirsten Jensen-Dämmrich zu berichten.

Die Unternehmensberaterin erläuterte anhand von Beispielen, wie sie bei ihrer Arbeit in den Unternehmen vorgeht. Dabei setzt sie vor allem auf eine konsequente, kennzahlengestützte Ausrichtung des Personalmanagements an den Unternehmenszielen. In Workshops und Projekten entwickeln die Mitarbeiter die Ressourcen ihres Betriebes mit und sorgen so für eine langfristige Stabilität.

Auch der zweite Referent des Nachmittags, Ulf Schilke, befasste sich mit moderner Personalpolitik im Mittelstand. Einen Schwerpunkt bildete dabei die Führung des Personals. „Ich verstehe darunter, die Potenziale der Mitarbeiter zu erkennen und zu entwickeln, die Führungsaufgaben situativ anzupassen und die Stärke des Einzelnen im Team zu nutzen“, erläuterte der Unternehmenscoach.

Doch die Unternehmen stehen nicht allein vor den Herausforderungen. „Es gibt zahlreiche Förderprogramm, die die Betriebe unterstützen und zum Bei-spiel die externe Beratung bezuschussen“, erklärte André Mewes, der bei der egeb gemeinsam mit Jürgen Hansen für die Fachkräfteberatung sowohl der Unternehmen, als auch der Arbeitnehmer zuständig ist. Beide Experten sind in den Kreisen Steinburg und Dithmarschen als Erstberater auch für die Umsetzung der Unternehmensförderungen „unternehmensWert:Mensch“ und „unternehmensWert:Mensch plus“ aktiv und kennen sich auch in anderen Förderprogrammen sehr gut aus.

Zuvor hatte Krankenhausdirektor Bernhard Ziegler die Gäste als Hausherr in den Räumen der neu erbauten Klinikum Itzehoe Akademie willkommen geheißen. Das moderne Gebäude, das im vergangenen November eingeweiht worden war vereint mit 42 Räumen auf 1700 Quadratmetern Nutzfläche unter seinem Dach die Bereiche Ausbildung, Weiterbildung, Fortbildung, Simulationstraining und Veranstaltungen.