egeb egeb
Online-Wirtschaftsnachrichten
für Steinburg und Dithmarschen

Ausgabe: 31. März 2015

THEMEN DIESER AUSGABE
» Bilanz der egeb zeigt: Großes Potenzial durch Existenzgründungen
» egeb gründet XING-Gruppe: "Standort Westküste"
» egeb bringt den "Steinburger Ferienkompass 2015" auf den Weg
» A7-Nord - eine nützliche App mit Infos über Baustellen und Staus
» Zurück in den Beruf - auch das Unternehmen kann helfen
» Neue Strategie: "Glückstadt – Fisch & Elbe erleben"
» egeb-Mitarbeiter stellen sich vor: Thomas Bultjer
» Informationen der Fachhochschule Westküste
» Veranstaltungen der egeb: Wirtschaftsförderung



TOP-THEMA

Bilanz der egeb zeigt: Großes Potenzial durch Existenzgründungen

Wirtschaftsf├â┬Ârderer der egeb
Das egeb-Team, das für den Kernbereich "Wirtschaftsförderung" zuständig ist (v. li.): Roy Kühnast, Geschäftsführerin Martina Hummel-Manzau, Jörg Peter Neumann, Thomas Bultjer, Volker Jahnke, Jens Korte, Christian Holst. (Foto: egeb/ Kienitz)


Neben den neun größeren Neuansiedlungen, die 2014 von der egeb: Wirtschaftsförderung begleitet wurden, sind es vor allem die Existenzgründer, die in den Kreisen Dithmarschen und Steinburg für zusätzliche Arbeitsplätze sorgen. "Insgesamt können wir auf ein erfolgreiches, aber auch arbeitsreiches Jahr 2014 zurückblicken", sagte Martina Hummel-Manzau, Geschäftsführerin der für beide Kreise zuständigen Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Neben der Beratung von ansiedlungswilligen Unternehmen und Firmengründern galt es, zahlreiche Projekte neu anzuschieben, deren Förderung aus EU- und Landesmitteln ausgelaufen waren. Mit Erfolg, denn bei allen entsprechenden Projekten wurde die Wirtschaftsförderungsgesellschaft erneut mit der Umsetzung der Maßnahmen betraut.

Aus dem Zahlenwerk der Jahresbilanz geht hervor, dass die egeb-Mitarbeiter an allen Standorten insgesamt 1500 Beratungsmittel- und Fördergespräche geführt haben. Davon profitierten mehr als 550 etablierte Betriebe in Steinburg und Dithmarschen. Zusätzlich wurden 300 potenzielle Existenzgründer beraten und begleitet, von denen sich viele zur Gründung entschlossen und rund 200 Arbeitsplätze schufen. Insgesamt war die egeb 2014 an der Schaffung von mehr als 300 Arbeitsplätzen beteiligt. Die Gründerzentren in Dithmarschen sind mittlerweile sehr gut ausgelastet: Während im Meldorfer Centrum für angewandte Technologien (CAT) 80 Prozent der Räumlichkeiten belegt sind, weist das mariCUBE bereits eine Auslastung von 97 Prozent auf. » Bericht lesen


MELDUNGEN

egeb gründet XING-Gruppe: "Standort Westküste"

xingDie egeb: Wirtschaftsförderung ist bei XING, dem sozialen Netzwerk für Beruf, Geschäft und Karriere, vertreten. Unter "Neuigkeiten" sind dort u. a. alle Veranstaltungstermine von egeb, CAT Meldorf, MariCUBE etc. zu finden. Außerdem hat die egeb unter dem Namen "Standort Westküste" eine eigene Gruppe gegründet, die als moderne Plattform für alle wirtschafts- und standortpolitischen Themen der Westküste dienen soll. Interessante News und Veranstaltungen in der Region, aber auch wirtschaftspolitische Statements verschiedener Akteure können dort abgerufen werden. "Wir freuen uns, wenn die Mitglieder eigene Beiträge in dem Forum veröffentlichen", sagte der Moderator der Gruppe, Jens Korte, und forderte alle Besucher zum Mitmachen auf. » weiter zu XING


egeb bringt den "Steinburger Ferienkompass 2015" auf den Weg

ferienkompass 2015Die Schulferien sind lang, der Urlaub nur kurz. Viele Familien suchen auch in diesem Jahr wieder nach entsprechenden Betreuungsangeboten, bei denen sie ihre Kinder in guten Händen wissen. Die egeb: Wirtschaftsförderung hat daher im Rahmen des Projekts "Familienfreundliche Wirtschaft im Kreis Steinburg" den "Steinburger Ferienkompass 2015" zusammengestellt. In der 20-seitigen Online-Broschüre im pdf-Format sind alle Angebote der Ämter, Städte und Gemeinden rund um den Themenbereich Ferienbetreuung, Ferien-Camps und Ferienfreizeiten ausführlich mit Terminen, Kosten und Ansprechpartnern aufgeführt. Sie ist im Internet unter www.egeb.de/uploads/FerienkompassSteinburg.pdf abrufbar und lässt sich leicht ausdrucken. » Bericht lesen


A7 App

A7-Nord - eine nützliche App mit Infos über Baustellen und Staus

Der über viele Jahre andauernde Ausbau der A7 stellt Logistiker und Unternehmen vor große Herausforderungen. Wer sich über die vielen zu erwartenden Staus informieren will, findet in einer neuen App, an deren Entwicklung die egeb: Wirtschaftsförderung beteiligt war, eine wertvolle "Helferin". Das Programm teilt dem Nutzer nicht nur Ort und Länge von Tages- und Dauerbaustellen mit, sondern informiert auch über Staus und Behinderungen. Grundlage des Systems sind die Daten der LBV-Betriebsdienstzentrale Neumünster. Die kostenlose App "A7-Nord" ist im Apple App-Store oder auch bei Google Play verfügbar.


Zurück in den Beruf - auch das Unternehmen kann helfen

Uebergangsmanagement
Freuen sich über die interessante Diskussion nach dem Vortrag: Referentin Astrid Nielsen (li.) und Projektkoordinatorin Petra Tiedemann.


Wer seine guten Mitarbeiter/innen halten und neue Fachkräfte hinzugewinnen möchte, kommt um eine familienfreundliche Arbeitsplatz- und Arbeitszeitgestaltung nicht mehr herum. Das machte Astrid Nielsen von der Beratungsstelle FRAU & BERUF bei ihrem Vortrag zum Thema "Übergangsmanagement" deutlich. "Es gibt zahlreiche Maßnahmen, die auch kleine und mittelständische Unternehmen ergreifen können, um ihre Mitarbeiter vor, während und nach der Elternzeit an sich zu binden", sagte die Expertin, die im Rahmen der von der egeb: Wirtschaftsförderung ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe "Familienfreundliche Wirtschaft im Kreis Steinburg" im Itzehoer Hotel Mercure referierte. » Bericht lesen



Neue Strategie: "Glückstadt – Fisch & Elbe erleben"

Aktivregion SteinburgSeit Herbst vergangenen Jahres erarbeitet der Arbeitskreis Fischerei des Fischwirtschaftsgebietes Glückstadt eine integrierte Entwicklungsstrategie, die als Bewerbung bis Ende März beim Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume eingereicht wird. Die Strategie bildet die Voraussetzung, um auch in der kommenden EU-Förderperiode als Fischwirtschaftsgebiet anerkannt zu werden und Fischereiprojekte mit Mitteln aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) fördern zu können. Der Arbeitskreis, der für die AktivRegion Steinburg die Fördermaßnahmen entwickelt, setzt unter dem Motto "Glückstadt – Fisch & Elbe erleben" auf die Fortführung und Vertiefung der bisherigen Strategie. » weitere Infos


ZUR PERSON
KuehnastNachdem er seine Aufgabe als Ansprechpartner bei der Logistikinitiative Schleswig-Holstein e.V. erfüllt hat, kehrt Roy Kühnast zur egeb: Wirtschaftsförderung zurück. Neben Christian Holst wird er als zusätzlicher Wirtschaftsförderer vor allem im Kreis Steinburg tätig sein und die dortigen Unternehmen betreuen.




EGEB-MITARBEITER STELLEN SICH VOR: Thomas Bultjer
Thomas Bultjer Wenn es um Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Energieinfrastruktur oder Ersatzbrennstoffe geht, findet man in Thomas Bultjer von der egeb: Wirtschaftsförderung genau den richtigen Ansprechpartner. Als Regionalmanager Industrieenergie ist er seit Kurzem in Dithmarschen/Steinburg tätig und berät die Industrie, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen in der Region. Vor seinem Wechsel zur egeb war der studierte Betriebswirt mit einem zusätzlichen Abschluss zum Master Governance zunächst in leitenden Positionen in Logistikunternehmen tätig. Darüber hinaus verfügt er über eine knapp zehnjährige Erfahrung in der Unternehmensberatung. Dabei leitete er nationale und internationale Projekte im Logistikbereich. Kontakt: Tel. +49 4852 8384-15, bultjer@egeb.de.


INFORMATIONEN DER FACHHOCHSCHULE WESTKÜSTE

Fachhochschule Westküste siegt bei der MCU Rallye in Nürnberg

FHW Sieger Auf der ersten Europäischen MCU Rallye im Rahmen der Nürnberger Messe "embedded World" 2015 hat ein Team der Fachhochschule Westküste den Sieg errungen. Neben der FHW waren 17 Teams mit fast 100 Teilnehmern von Universitäten und Fachhochschulen aus ganz Europa angetreten. Die Herausforderung bei diesem Rennen besteht darin, dass ein Fahrzeug autonom einen ca. 70 m langen unbekannten Parcours abfahren muss. Der Wettbewerb, der vor einem halben Jahr gestartet ist, umfasst die Entwicklung eines sensorgesteuerten Modellrennwagens mit eingebetteten Elektronik-Bauteilen sowie die Optimierung der Antriebs- und Steuerungs-Software.


VERANSTALTUNGEN DER EGEB: WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
20.04.2015,
17.00 Uhr
Informationszentrum des Kernkraftwerks Brunsbüttel,
Otto-Hahn-Straße,
25541 Brunsbüttel
Forum: Logistik, Thema: "SARTORI & BERGER - 157 Jahre im Dienste der Schifffahrt", Referent: Jens Broder Knudsen (Sartori & Berger), Anmeldung: Tel. 04852 - 8384-0, E-Mail: forum@egeb.de

06.05.2015,
14.30 Uhr
Hotel MERCURE,
Hanseatenplatz 2,
25524 Itzehoe
Familienfreundliche Wirtschaft im Kreis Steinburg, Thema: "Arbeitsplätze im Wandel: Mehr Potenzial durch zeitgerechte Arbeitsplatzgestaltung", Referent: Thorsten Kracht (KRACHTOR - Unternehmen für IT-Architektur), Anmeldung: Tel. 04821 - 403028-0, E-Mail: gerckens@egeb.de

06.05.2015,
16.00 Uhr
Wilke GmbH & Co. KG,
Hauptstraße 39
25794 Pahlen
CAT lädt ein, Thema: "Mit Prozessoptimierung zum Erfolg - Ein Muss bei steigender Mitarbeiterzahl", Referent: Bernd Wilke (Geschäftsführer der Wilke GmbH & Co.KG, Pahlen), Anmeldung: Tel: 04832 996100, E-Mail: info@cat-meldorf.de

07.05.2015,
18.30 Uhr
Wirtschafts- und Wissenschaftspark mariCUBE,
Hafentörn 3,
25761 Büsum
Forum: Meer, Thema: "Wenn der Wattwurm Kunststoff frisst - Wie gefährlich ist Plastikmüll für das Ökosystem Meer?", Referent: Dr. Mark Lenz (GEOMAR - Kelmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, Anmeldung: Tel. 04834 - 96500-0, E-Mail: info@maricube.de

12.05.2015,
14.00 Uhr
Stiftung Mensch,
Eescher Weg 67,
25704 Meldorf
Exkursion, Thema: "Handgefertigtes Urlaubsgefühl - Strandkorb-Manufaktur", Referent: Andreas Kleist, Anmeldung: Tel. 04821 - 403028-0, E-Mail: exkursion@egeb.de

05.06.2015,
10.30 Uhr
Informationszentrum des Kernkraftwerks Brunsbüttel,
Otto-Hahn-Straße,
25541 Brunsbüttel
Forum: Energie, Thema: "Smart Grids - Smart Region Pellworm", Referent: Dieter Haack (Schleswig-Holstein Netz AG, Quickborn), Anmeldung: Tel. 04852 - 8384-0, E-Mail: forum@egeb.de



IMPRESSUM | ABMELDUNG | KONTAKT
Kontaktinformationen: Beantworten Sie diese E-Mail bitte NICHT per 'Reply' (Antwort-Button in Ihrem Email-Programm). Wenn Sie Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an info@egeb.de

Abbestellen: Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an newsletter@egeb.de und geben "Abbestellung" und diese E-Mailadresse: [email] in die Betreff-Zeile ein oder klicken Sie HIER.

© Copyright 2015: egeb Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel mbH, Elbehafen, D-25541 Brunsbüttel, Tel. +49 (0)4852/8384-0, Fax +49 (0)4852/8384-30, E-Mail: info@egeb.de
Eingetragen beim Amtsgericht Meldorf: HRB 57, USt-Ident-Nummer DE 134 786 915
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Frank Nägele
Geschäftsführer: Martina Hummel-Manzau (verantwortlich), Dr. Guido Austen

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.

Texte/Gestaltung: Dr. Dieter Kienitz; Topfoto: Kienitz
Erklärung der egeb zum Datenschutz