06.12.17

Offshore-Windenergie: Dänen zeigen Interesse an Brunsbüttel

Kategorie: Nachrichten, Archiv

Nach der Besprechung in den warmen Räumen der egeb: Wirtschaftsförderung ging es dick angezogen zum Brunsbütteler Hafen (v. li.): egeb-Wirtschaftsförderer Volker Jahnke, Kristine Metuzale (Netzwerkagentur Er-neuerbare Energien Schleswig-Holstein) sowie Gustavo Ferraz de Luna und Mikkel Juul von Offshoreenergy.dk. (Foto: egeb)

Informationsaustausch bei der egeb: Wirtschaftsförderung

Brunsbüttel, 05.12.2017 – Vertreter des dänischen Offshorenetzwerks „Offshoreenergy.dk“ haben sich bei einem Informationsaustausch in Brunsbüttel über Umschlagmöglichkeiten im Bereich der auf See betriebenen Windkraftanlagen sowie über den Chemcoast Park informiert. „Unsere Gesprächspartner zeigten deutliches Interesse am Hafen, aber auch an einem regelmäßigen Informationsaustausch“, sagte Volker Jahnke von der egeb: Wirtschaftsförderung. Gemeinsam mit Kristine Metuzale von der Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein vertrat er die deutsche Seite bei dem Gespräch. Anschließend besuchten Mikkel Juul und Gustavo Ferraz de Luna gemeinsam mit den Gastgebern den nahegelegenen Elbehafen der Schleusenstadt.

Das dänische Offshorenetzwerk mit mehr als 240 Mitgliedsunternehmen sucht gemeinsam mit dem „Cluster Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein“ gezielt Kontakte zu Industrie- und Hafenstandorten in Norddeutschland, um einen regelmäßigen, länderübergreifenden Austausch zu ermöglichen.